Benefiz


BENEFIZ - Jeder rettet einen Afrikaner

Schauspiel - Satire von Ingrid Lausund

 

Fünf Schauspieler proben eine Wohltätigkeitsgala für ein afrikanisches Schulprojekt. Ihre fehlende Prominenz versuchen sie mit konkurrierender Ambition wettzumachen. 

 

Schließlich geht es darum, Spendenmotivation zu wecken... Oder doch eher um eine persönliche Erlösung als Gutmensch? Wer bekommt den größten Redeanteil und die meiste Spielfläche? Und wie soll das überhaupt funktionieren: wir als privilegierte Nutznießer des Turbokapitalismus retten die Welt? Schon die Ausgangssituation bietet Zündstoff: Warum bitte soll plötzlich eine „echte" Schwarze als Sängerin engagiert werden, wenn doch auch die beiden Initiatorinnen eine schöne Stimme haben? Wer ist am ambitioniertesten und wessen Motive sind am wahrhaftigsten? Und was macht eigentlich die verdammte Palme auf der Probebühne? 

 

1965 in Ingolstadt geboren ist Ingrid Lausund mittlerweile eine anerkannte deutsche Theaterautorin und Regisseurin. Unter dem Pseudonym Mizzi Meyer ist sie als Drehbuchautorin tätig. Für die Fernsehserie Der Tatortreiniger wurde sie mit dem Grimme-Preis 2012 und 2013 ausgezeichnet, für Er ist wieder da zeichnet sie ebenfalls als Drehbuchautorin verantwortlich. Ingrid Lausund ist eine Meisterin der rabenschwarzen Satire und bietet den Darstellern eine wunderbare Spielfläche, sich angespornt von hehren Idealen und ihrem bedürftigen kleinen Kunst-Ego gegenseitig zu übertrumpfen. In gewohnter Lausund-Manier bleibt dem Publikum dabei das Lachen im Halse stecken: zu gekonnt skizziert sie die Komik unserer Bemühungen, uns als brave Nachfolge-68er gegen das Erbe des Imperialismus aufzulehnen...und unserer Vorstellung, eine Weltrevolution gemütlich vom Sofa aus zu starten.

 

Premiere: 28.09.2018; Bühne und Kooperation mit Kulturzentrum Lagerhaus Bremen e.V.

 

 

Zum Spielplan